??? an… Amanda Mc Cloat

… Amanda Mc Cloat

Member/ Mitglied aus Ireland & Nominierte Vertretering Mitglieder Region Europa im IFHE Executive Committee (EC)

  1. What is your connection to Home Economics?
    Was ist Ihre Verbindung zur Hauswirtschaft?

    Since studying Home Economics in secondary school, I always wanted to be a Home Economics teacher. I studied a Bachelor of Education (B.Ed.) in Home Economics at St. Angela’s College, Sligo, Ireland which is a Home Economics teacher education degree. After I finished my University degree I taught Home Economics in an all-girls secondary school whilst also completing my Master Degree (M.A. Education) where I investigated the use of ICT in teaching and learning in Home Economics. In 2005 I was appointed as a Lecturer in Home Economics at St. Angela’s College where I lectured in Home Economics (Food Studies and Family Resource Management). I completed a further Master Degree (M.Sc. Food Policy) where  I looked at the role of Home Economics in teaching food skills and  I am currently completing my Ph.D. In 2009 I was appointed Head of the Home Economics Department and Senior Lecturer at the College. This involves lecturing Undergraduate and Postgraduate students in Home Economics; and I have responsibility for the leadership, management and administration of the Home Economics Department. I am very passionate about Home Economics and Home Economics education and I serve on a number of regional, national and international committees where I advocate for Home Economics. Most notably I was appointed by the Irish Minister for Health to the Healthy Ireland Council which is a Council who oversees the implementation of the Healthy Ireland Framework in Ireland. 
    Seit ich in der Sekundarschule Hauswirtschaft gehabt habe, wollte ich immer Hauswirtschaftslehrerin werden. Ich habe somit einen Bachelorabschluss in Bildung der Hauswirtschaft am St. Angela’s College in Sligo Irland abgeschlossen. Danach habe ich Hauswirtschaft an einer Mädchenschule unterrichtet, während ich meinen Masterabschluss abgeschlossen habe. Fokus dabei war der Gebrauch von computerunterstützten Mitteln zum lehren und lernen von Hauswirtschaftsinhalten. 2005 erhielt ich eine Dozentenstelle in Hauswirtschaft am St. Angela’s College, wo ich Hauswirtschaft unterrichte (Ernährungslehre und Familienressourcen Management). Ich habe einen weiteren Masterabschluss in „Food Policy“ abgeschlossen und finalisiere derzeit meine Doktorarbeit. In 2009 erhielt ich die Position als Leiterin des Hauswirtschaftsdepartements am College. Diese Position beinhalte Unterrichtstätigkeiten bei Hauswirtschaftsstudierenden und ich trage die Verantwortung für die Führung, das Management und die Administration vom Hauswirtschaftsdepartement. Ich engagiere mich leidenschaftlich für das Thema Hauswirtschaft und hauswirtschaftliche Bildung und bin in diesem Zusammenhang Mitglied von verschiedenen nationalen und internationalen Gremien wo ich die Hauswirtschaft vertrete. Die bedeutendste Tätigkeit ist jene im „Rat für ein gesundes Irland“ in welches ich vom Irischen Gesundheitsminister berufen wurde.
  2. Why are you an IFHE member?
    Warum sind Sie IFHE Mitglied?

    I became an IFHE member in 2005 when I joined the academic staff of St Angela’s College and I started to learn about the international dimension to Home Economics from my colleagues. My first experience was at the IFHE Congress in 2008 in Lucerne which was an amazing experience as a member of the Young Professional Network. I really enjoy meeting Home Economists from different backgrounds and working in a wide range of arenas from education to community work and industry. The networking opportunities are fantastic and each time there is a meeting, be it a Council or a Congress, it is a  wonderful occasion to meet with friends that you have made through IFHE. I am also a co-opted member of the Executive Committee of IFHE as the Young Professional Network (YPN) Chair since 2012 and I enjoy working on this aspect of IFHE also.
    Ich wurde IFHE Mitglied in 2005 als ich der Fachschaft am St. Angela’s College beigetreten bin und ich habe via meine Kolleginnen begonnen über die internationalen Dimensionen der Hauswirtschaft zu lernen. Meine erste Erfahrung war der IFHE Weltkongress 2008 in Luzern, der wirklich wunderbar war und den ich als Mitgliede des „Young Professional Networks“ vom IFHE besucht habe. Es macht mir Spass Personen mit ganz unterschiedlichem Bezug zur Hauswirtschaft zu treffen. Die Netzwerkmöglichkeiten sind fantastisch und jedes Meeting, sei es ein Council Meeting oder ein Kongress ist eine wunderbare Möglichkeit Freunde wiederzusehen, welche durch IFHE Aktivitäten gewonnen wurden. In meiner Rolle als Vorsitzende des „Young Professional Networks“  bin auch ein co-opted Mitglied vom internationalen Vorstand seit 2012 und geniesse auch diese Art von IFHE Beteiligung.

  3. What has been a particularly nice experience in your IFHE membership?
    Was ist bisher eine besonders schöne Erfahrung in deiner IFHE Mitgliedschaft?

    Having the opportunity to host both the IFHE Council (2010) and the Annual Meeting and Conference (2017) in St. Angela’s College has been a standout experience of being involved in IFHE. Being able to welcome so many familiar and new Home Economists to the College and successfully run both events, as Co-Chair of the Organising Committees, has been very rewarding.
    Die Möglichkeit gehabt zu haben sowohl das IFHE Council Meeting (2010) sowie das Annual Meeting und damit verbunden eine Konferenz (2017) im St. Angela’s College auszurichten, was eine herausragende Erfahrung meines IFHE Engagements. Die Fähigkeit so viele bekannte und neue Hauswirtschaftsfachleute am College willkommen zu heissen und dabei bei beiden Events CO-Leitung des Organisationskomitees innezuhaben war sehr erfüllend.